Suche
Suche Menü

Award 2022

HOCHSPRUNG Award

Female Entrepreneurship

Wettbewerb zur Förderung der Gründungsdynamik an Hochschulen in Bayern

Der HOCHSPRUNG-Award prämierte Aktivitäten und Maßnahmen, die Gründungsdynamik und Entrepreneurship-Kultur an bayerischen Hochschulen fördern. In diesem Jahr hatte der Award einen inhaltlichen Schwerpunkt: „Female Entrepreneurship“. Insgesamt wurden 26 Bewerbungen aus ganz Bayern eingereicht.

 Aktuell sind nur knapp 18 Prozent aller Gründenden weiblich. Damit bleibt viel Potenzial ungenutzt – auch an den Hochschulen. Deshalb werden in diesem Jahr Aktivitäten und Maßnahmen sowie Ideen und Konzepte aus den bayerischen Hochschulen prämiert, die dazu beitragen, mehr Studentinnen und Wissenschaftlerinnen für das Thema Entrepreneurship zu sensibilisieren, zu qualifizieren und zu unterstützen.

Was konnte eingereicht werden?

Es konnten beispielsweise (Lehr-)Veranstaltungen, Seminare, Austausch- und Beratungsformate, Coaching- und Mentoringprogramme, Wettbewerbe oder andere Aktivitäten und Maßnahmen eingereicht werden.

Der HOCHSPRUNG-Award war im Jahr 2022 auch ein Ideen-Wettbewerb: Es konnten neben bereits laufenden Aktivitäten und Maßnahmen der Gründungsförderung auch reine Konzepte eingereicht werden, deren Umsetzung durch das Preisgeld angestoßen werden soll.

Der Award

Die Preise

Preisverleihung

Der HOCHSPRUNG-Award wurde im Jahr 2015 erstmalig vergeben und fördert die Gründungsdynamik an bayerischen Hochschulen. Im Wechsel werden Gründerinnen und Gründer sowie „Enabler“ ausgezeichnet.

Für die drei besten Einreichungen werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 12.000 € vergeben – 5.000 € (1. Platz), 4.000 € (2. Platz) und 3.000 € (3. Platz).

Die Preisverleihung fand am 16. November 2022  virtuell statt. Auf dem Programm stand u.a. ein Vortrag von Prof. Rodrigo Isidor ( Universität Bayreuth) zum Thema „Geschlechtergleichstellung und Gründungsaktivitäten: Warum gründen auch eine Frage der Kultur ist“.

Preisträgerinnen HOCHSPRUNG-Award
Die Preisträgerinnen des HOCHSPRUNG-Awards 2022 auf der virtuellen Preisverleihung.

Preisträger

1. Preis (5.000 Euro): „Frauen.MI*N*T.Gründungsgeist“
Universität Regensburg und Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Die geplante Maßnahme möchte mehr Studentinnen und Wissenschaftlerinnen aus den MINT-Fächern dazu anregen, das Innovationspotenzial ihrer wissenschaftlichen Arbeit zu analysieren und ihre unternehmerische Persönlichkeit zu stärken. In Kooperation mit dem bundesweiten Netzwerk Young Entrepreneurs in Science (YES) soll ein Online-Workshop Modul mit begleitendem Video – und Trainingsmaterial entwickelt werden.

2. Preis (4.000 Euro): „Food Startup Gründung“
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT)
Der praxisbezogene Zertifikatslehrgang konnte den Gründerinnen-Anteil im Food Startup Inkubator der HSWT bereits entscheidend erhöhen. Dies gelang insbesondere mit gezielten Stipendien für Frauen und gründungsinteressierten Müttern. 

3. Preis (3.000 Euro): „Gründungsmentoring“
Hochschule Neu-Ulm
Die Maßnahme fördert die Gründung in allen Phasen. Dabei sollen nicht nur angehende Gründerinnen in akademischen Bereichen, sondern auch in nicht-akademischen Bereichen (z.B. Frauen in der Weiterbildung, Frauen mit Migrationshintergrund, Frauen in der Familienphase) angesprochen werden.

Sonderpreis: „Female Ideation Weekend“
Universität Augsburg, Hochschule Augsburg, Hochschule Kempten
Die geplante Maßnahme ermöglicht den Teilnehmerinnen ein intensives Wochenende mit vielfältigen und kreativen Angeboten von Pitchtraining und Businessplanerstellung bis hin zu Improtheater und Resilienztraining. Die Hochschulen erhalten einen halbtägigen Coaching-Workshop zum Thema Investment mit Svenja Lassen (Country Managing Director bei „Gateway Ventures“ und Initiatorin von „Female Investors Network“).

Grafik: Verteilung der Bewerbungen
Kathleen Fritzsche, Stifterverband (Foto: Stifterverband)
Dr. Markus Solf, famPlus
HOCHSPRUNG Award Jury
Dr. Bettina Wenzel, GründerRegio M
Jury HOCHSPRUNG-Award 2021
Dr. Matthias Wallisch, RKW Kompetenzzentrum
Prof. Alexandra Wuttig, IU Internationale Hochschule

Die Jury

FAQ

Fragen? KONTAKTIEREN Sie UNS GERNE UNTER KONTAKT@HOCH-SPRUNG.DE

Bewerben können sich Einrichtungen und Personen (Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Professorinnen und Professoren, Lehrbeauftragte, Studierende) aller öffentlichen und privaten Hochschulen in Bayern.

Je Aktivität / Maßnahme kann nur eine Bewerbung eingereicht werden. Mehrere Einreichungen aus einer Hochschule sind zulässig und willkommen.

Bitte nutzen Sie für die Bewerbung dieses Formular.

Die Jury berücksichtigt bei ihrer Bewertung vier Kriterien.

  • Konzept
  • Innovationsgrad
  • Erfolg / Impact
  • Übertragbarkeit

Die Preisverleihung erfolgt am 16. November 2022 (13-14 Uhr) im Rahmen einer Online-Veranstaltung. Anmeldung unter kontakt@hoch-sprung.de.

  • Die eingereichten Bewerbungen werden bis zum Ende des Wettbewerbs vertraulich behandelt.
  • Die Teilnehmenden des Wettbewerbs erklären sich mit der Nennung ihres Namens und des Vorhabens im Rahmen des Wettbewerbs und für die spätere Veröffentlichung über die HOCHSPRUNG-Medien (Website, Newsletter etc.) einverstanden. Eventuelle Film- und Fotoaufnahmen dürfen vom Veranstalter für die eigene Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden.
  • Die Teilnehmenden willigen ein, dass ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Namen, E-Mail und Anschrift, über die Dauer des Wettbewerbs hinaus gespeichert werden. Die Speicherung kann jederzeit nach Ablauf des Wettbewerbs mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.
  • Falsche Angaben bei der Bewerbung können zum Ausschluss führen.
  • Die Teilnehmenden stellen den Veranstalter von allen denkbaren Ansprüchen Dritter frei, die aus etwaigen Verletzungen von Urheberrechten, gewerblichen Schutzrechten, Geschäftsgeheimnissen oder sonstigen Rechten durch die eingereichten Unterlagen hergeleitet werden könnten.
  • Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Aussagen von Jurymitgliedern und anderer am Wettbewerb teilnehmenden Personen.
  • Der Veranstalter bestimmt den Ablauf des Wettbewerbs. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Wettbewerb ohne Bekanntgabe von Gründen abzubrechen. Es bestehen keine Ansprüche der Teilnehmenden auf ein bestimmtes Preisgeld. Beim Fehlen preiswürdiger Beiträge wird von einer Preisvergabe abgesehen.
  • Es gilt das deutsche Recht. Sollten einzelne Bedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen hiervon unberührt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Die Teilnehmenden erkennen mit der Einreichung ihrer Bewerbung die Teilnahmebedingungen an.